Urlaub mit Hund in Dänemark- mein Fazit

Die letzte Woche haben Capo und ich in Dänemark am Meer verbracht. Ich hatte vorher zwar viele Gerüchte über das strenge Hundegesetz in Dänemark gehört, jedoch ergaben meine Recherchen, das dieses zwar bis 2014 sehr streng war, dann jedoch auf Drängen von Tierschützern und anderen gelockert wurde. Genaueres zum Hundegesetz in Dänemark findet ihr hier.

P1040910

Die Fahrt nach Dänemark war das Anstrengendste an diesem sehr schönen Urlaub. Capo ist wenig begeistert vom Autofahren, erst recht nicht in einer Box, sodass sie trotz des homöopathischen Mittels „Neurexan“ und zusätzlich verabreichten Rescue Tropfen sehr unentspannt war und im zweiten Teil der Strecke viel stressgehechelt hat. Wenigstens den Teil bei Nacht hat sie verschlafen.

P1040803

Endlich in Dänemark angekommen haben wir es jedoch sehr genossen. Wir hatten ein kleines, aber sehr nettes Häuschen mitten in den Dünen und mit Blick aufs Meer, welches nur ca. 2 min. entfernt war. Das Wetter war ebenfalls super: Fast durchgängig sonnig, wenn auch nicht besonders warm und sehr windig und der Strand selbst war zwar etwas steinig, dafür aber fast immer menschenleer.

Natürlich haben wir das Wetter und die Nähe zum Meer ausgenutzt und lagen fast jeden Tag im Sand oder haben schöne Strand-Spaziergänge unternommen. Das Meer war leider meistens zu kalt zum Baden, jedoch ist Capo sowieso ziemlich wasserscheu und hatte etwas Angst vor der Brandung.

P1050026

Wir waren auch zweimal in der Stadt. Das erste Mal wollten wir uns die Stadt Lemvig nur ein wenig ansehen und nett essen gehen. Letzteres war gar nicht so einfach, da das Wetter sehr schön war und somit viele mit ihren Hunden unterwegs waren. Jedoch dürfen diese dort nicht mit in die Restaurants, was aber auch der einzige kleine Makel war, über den ich mich beklagen kann.

Das zweite Mal in der Stadt wollten wir uns ein Aqarium ansehen, und erneut wurde ich positiv überrascht. denn Hunde waren dort nicht nur erlaubt, sondern es gab auch einen kleinen Agility-Platz und einen Wassernapf 😉

Zudem gab es durchaus sehr viele Hunde sowohl in der kleinen Feriensiedlung als auch in der Stadt, und die Menschen , die wir getroffen haben, waren auch entweder hundefreundlich, oder aber selbst mit Hund unterwegs.P1050073

Alles in allem war es ein herrlicher Urlaub (trotz der langen Fahrt und der anfänglichen Zweifel wegen der Hundegesetze), den ich jedem nur empfehlen kann, und ich hoffe, dass wir auch noch mal zurückkehren werden.

LG Anna & Capo

2 Gedanken zu “Urlaub mit Hund in Dänemark- mein Fazit

  1. Liebe Anna,

    das freut mich sehr zu lesen! Auch wir waren Anfang des Jahres mit Benni in Dänemark im Urlaub und haben es sehr genossen. Ich habe auch gleich einen Beitrag zu meinen positiven Erfahrungen verfasst. 🙂 Einfach ein toller Ort, um die Zeit mit dem Hund zu genießen.

    Ganz liebe Grüße

    Sarah

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s